Natürlich Architektur – ökologische Architektur

Unsere Architektur handelt immer von Menschen für Menschen.

Das Baugeschehen immer erneut zu hinterfragen, hat bei uns dazu geführt,
einen „grünen Faden“ zu entwickeln, der unsere Architektur bestimmt.

Wir verändern beim Bauen das Gelände, wir bewegen gewaltige
Materialmengen unter hohem Energieaufwand. Damit überlagert Architektur
unsere Natur. Um dieses Verhältnis von Natur und Architektur zu verstehen
und den Eingriff in den Naturhaushalt möglichst gering zu halten, gilt
es ein Verständnis für natürliche Zusammenhänge und eine vertretbare
Architektur zu entwickeln.

So ist nicht nur der Bezug zum Menschen wichtig, sondern auch die Spannung
zwischen Ort und Architektur: also die genaue Erkundung der Geschichte, der
Geographie und des Klimas des Ortes, der bebaut werden soll.

Ökologische Architektur reflektiert gesellschaftliche, kulturelle und
technische Änderungen. Ökologische Architektur kann mehr als das momentan
funktionell Notwendige: Sie wird als Gesamtkonzept entwickelt, individuell für
jeden Bauherrn und jedes Grundstück. Es gibt keine einheitliche Formgebung.
Das Wiedererkennbare in unserer Architekturauffassung liegt in der Methode:
Wir wollen den Ansprüchen und Erwartungen an die Architektur begegnen.

Verfolgt werden bei jedem Projekt der Gebrauch natürlicher Materialien, der
Einsatz regenerativer Energien und die Nutzung des natürlichen Tageslichtes
und damit die Nutzung passiver Solarenergie. Damit sollen für den Bauherrn
auch die immateriellen Elemente des Raumes Emotionen erzeugen.

Damit ergeben sich nachfolgende Statements, die die Nachhaltigkeit als
zentrale Planungsgröße in meinem Büro von Begin der Bauaufgabe etabliert
hat. Daraus entwickelt sich ein integrativer Planungsprozess.
Wirtschaftlichkeit, Effizienz, Innovation und Umweltbewusstsein sind in
unserem Architekturbüro nachvollziehbar. Diese Auffassung und
Herangehensweise bringt den Mehrwert für unsere Bauherren.

Auf den Punkt gebracht:


Über eine Kontaktaufnahme freuen wir uns.